Kath. Jugendzentrum OASE
St. Mauritius und Hl. Geist
Düsseldorfer Str. 4
40667 Meerbusch
Tel.: 02132 / 10204
info@jugendzentrum-oase.de

Berichte und Bilder zu Veranstaltungen

Drachenbau Workshop der Eintagsflieger

Dezember 2016

Die Eintagsflieger haben die OASE wieder zu ihrem schon traditionellen Drachenbauworkshop zwischen Weihnachten und Neujahr genutzt. Dieser stand dieses Mal ganz im Zeichen von 4m großen stablosen Drachen in Form eines nielichen fliegenden Drachen.


2016 Workshop 1.jpg
2016 Workshop 2.jpg

2016 Workshop 3.jpg
2016 Workshop 4.jpg

2016 Workshop 5.jpg
2016 Workshop 6.jpg
2016 Elspe 1.jpg
2016 Elspe 2.jpg

2016 Elspe 3.jpg
2016 Elspe 4.jpg

Karl-May-Festspiele in Elspe

18. Juni 2016

Alles wie immer! Der Bus war auch in diesem Jahr wieder bis auf den letzten Platz besetzt. Mit 51 Personen fuhren wir zu den Karl-May-Festspielen nach Elspe, wo uns Winnetou mit seinen Abenteuern begeisterte. Zudem zeigte man uns, wie Pferde dressiert werden und Stunt-Shows funktionieren. Eine Musikveranstaltung und etwas Akrobatik rundeten das Tagesprogramm ab.


Halloweenparty in der OASE

31. Oktober 2015

Bereits im letzten Jahr war die Halloweenparty für Grundschulkinder ein voller Erfolg. Dieses Jahr haben wir mit 107 Kinder die Besucherzahl von 2014 nochmals überboten. Bei Partymusik und Tanzspielen kam eine sehr gute Stimmung auf. In einem Kostümwettbewerb wurde die beste und originellste Verkleidung prämiert.


2013 Halloween 1.jpg
2013 Halloween 2.jpg

2013 Halloween 3.jpg
2013 Halloween 4.jpg
2015 M2.jpg

In der Jugendmesse der Oase wollten wir den Weg aufzeigen, den die Flüchtlinge über das Meer nehmen. In der Lesung berichteten wir von grauenhaften Erlebnissen junger Menschen, deren Boot gekentert waren, die aber dennoch überlebten. Wir baten Gott um Hilfe für die Flüchtlinge, wir baten aber Gott auch um Hilfe für uns, die wir mit dieser neuen Herausforderung umgehen müssen. Ein Schlauchboot in der Apsis stand für den Weg und jede Kerze für einen, der diesen Weg nicht überlebte.

Flüchtlingsarbeit in der OASE

ab September 2015 fortlaufend

Im September des Jahres 2015 hatten die OASE, in Zusammenarbeit mit dem Jungen Netz, erstmals den Kontakt zu den in Meerbuscher Turnhallen lebenden Flüchtlingen aufgenommen. Unser Ziel war es, den dort lebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen etwas Abwechslung in ihren tristen Alltag zu bringen. Regelmäßig dienstags und donnerstags, besuchten uns seither Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Afrika und weiteren Staaten. Trotz erheblicher, sprachlicher Probleme war eine Verständigung gegeben. Bei Spielen, „Gesprächen“ und Basteln fanden wir schnell zueinander. Für unsere Anstrengungen wurde uns ein hohes Maß an Dankbarkeit entgegen gebracht.

Nach der „Erstversorgung“ mit niederschwelligen Angeboten, planten wir nun integrative Aktionen. Wir wollten den Geflüchteten unsere Bräuche und unsere Kultur näher bringen; ihnen den Einstieg in unsere Welt erleichtern.

In einer ersten Aktion besuchten wir eine Glaskunstwerkstatt und bemalten Vögel. Hierbei galt der Vogel als ein Symbol, der keine Grenzen kennt und auch auf der Wanderschaft ist. In einer weiteren Aktion bemalten wir Ostereier und erklärten unseren Gästen die Bedeutung, die dieses Fest für uns Christen hat. Zusätzlich ist es gelungen, einige jugendliche Flüchtlinge in unsere Taekwondo-Gruppe zu integrieren oder mit weiteren Angeboten anzusprechen.
Unsere Erfahrungen mit den zugewanderten jungen Menschen sind ausnahmslos positiv!


2015 Fl�chtlinge 1.jpg
2015 Fl�chtlinge 2.jpg
2016 Fl�chtlinge 1.jpg

2016 Fl�chtlinge 2.jpg
2016 Fl�chtlinge 3.jpg
2016 Fl�chtlinge 4.jpg
Osterbärchen.jpg
fuchs.jpg
hasen.jpg

Theaterprojekt 2015

"Und Osterbärchen gibt es doch!"

Jugendtheater der OASE - Eigenproduktion

Selbst geschrieben, selbst gebaut und selbst gespielt!!! Und genau so schön, wie all die anderen Stücke im Programm. Aufgeführt am Sonntag, den 22. März 2015

Der Heimweg von der Schule führt unsere drei Bären durch den großen Wald. Unterwegs fragen sie sich, was sie wohl später einmal werden wollen. Der Eine will so werden wie sein Lehrer, weil der so viel weiß. Der Andere eifert seinem Vater nach, weil der so stark ist. Und was will Teddy werden? Er möchte gerne ein Osterhase werden. Der bringt den Kindern ihre Geschenke. Das möchte Teddy auch einmal machen. Als er diesen Wunsch seinen Freunden gegenüber äußert, lachen ihn diese bloß aus.

Teddy ist jetzt sehr traurig. Er geht alleine weiter durch den Wald und trifft auf Großmutter Eule. Sie erkennt das Problem und beschließt Teddy zu helfen. Sie verrät ihm den Weg zur geheimen Osterhasenwerkstatt und zu Meister Lampe.

Ob und wie Meister Lampe unserem Teddy helfen kann, erfahrt ihr in diesem Theaterstück für wissbegiere Kinder ab drei Jahren. Und ihr erfahrt auch, wenn man sich etwas ganz doll wünscht und daran arbeitet, kann man vieles erreichen. - Aber man muss es wirklich wollen und etwas dafür tun.


Sommerfest der OASE 2014

Im Juni 2014 feierte die OASE ein "kleines" Sommerfest. Über 200 Kinder, Jugendliche und deren Eltern besuchten unsere Spielstände, hörten den beiden Livebands zu und ließen sich mit Kaffee, Kuchen und gegrillten Würstchen verwöhnen. Dazu präsentierten ehrenamtliche Mitarbeiter den Umgang mit dem Diabolo und gaben reichlich Auskünfte über die zahlreichen Angebote der OASE und der Ferienfahrten.


band.jpg
geschminkt.jpg
jonglage.jpg

leute.jpg
schminken.jpg
schokolade.jpg

2014 Sommerfest 1.jpg
2014 Sommerfest 3.jpg
2014 Sommerfest 4.jpg
nähen.jpg
ausschneiden.jpg
fast fertig.jpg

fertig.jpg
fliegt1.jpg
fliegt2.jpg

Drachenbauworkshop für Jugendliche

Dezember 2012

Nachdem die Eintagsflieger im November in "Ihrem" Workshop die Aktion vorbereitet haben, wurde "zwischen den Jahren" mit Jugendlichen aus Meerbusch und Umgebung in einem Workshop mit "echtem" Stoff und Nähmaschinen verschiedene sog. Posterdrachen gebaut. Mit großer Freude und Kreativität entstanden fliegende Kunstwerke.


collagea.jpg

Drachenbauworkshop der Eintagsflieger

November 2012

Die Eintagsflieger haben in der Oase ein Wochenende lang ihren Drachenbau Workshop abgehalten. Dabei wurden acht große klassische "Eddy"-Drachen gebaut. Mit einer einfachen Applikationstechnik entstand so eine faszinierende Motivserie.

Motivart und Nähtechnik sind damit genügend vertraut, um in einem ähnlichen Workshop mit Jugendlichen umgesetzt zu werden.


licht_DSC0518_a.jpg
licht_DSC0521_a.jpg
licht_DSC0525_a.jpg

licht_DSC0539_a.jpg
licht_DSC2250_a.jpg
licht_DSC2254.jpg

Fotospiele mit Licht

Digitale Lichtbilder, Februar 2012

Eine dunkle Wand in einem dunklen Raum, eine Taschenlampe, eine Digitalkamera und eine Idee. In einer Langzeitaufnahme werden in ein Portrait oder auch frei im Raum mit dem Licht einer Taschenlampe Figuren in die Luft gezeichnet. So entstehen eindrucksvolle Gesamtkunstwerke.


Mit der OASE zu den Karl-May-Festspielen nach Elspe

18 . Juni 2011

"Winnetou und das Halbblut" zeigten uns auf der Naturbühne im Sauerland wie es seinerzeit im Wilden Westen zugegangen sein könnte. Eine aufregende Geschichte mit knisternder Spannung und atemberaubenden Stunts boten uns die Cowboys und Indianer.

 

 

         

Livemusik in der OASE

09. Juni 2011

Tolle Stimmung in der OASE

Am späten Nachmittag spielten gleich zwei Meerbuscher Jungbands vor der OASE auf. Bis in die frühen Abendstunden sorgten die jugendlichen Musiker, die zum Teil auch im Jugendzentrum Musikunterricht nehmen oder geben, für eine tolle Stimmung. Etwa 80 bis 100 Zuhörer vergnügten sich im Innenhof zwischen Kirche und Jugendtreff bei Eigenkreationen und bekannten Songs, ja tanzten teilweise sogar zur Musik. Und nicht nur Jugendliche wohnten der Liveveranstaltung bei, auch viele Erwachsene, die auf ihrem Weg nach „sonstowohin“ an der Kirche vorbeikamen, blieben stehen, hörten zu und tanzten mit.

Der Abend war ein voller Erfolg der jungen Leute. Und, man höre und staune, besonders die Erwachsenen verlangten nach einer baldigen Wiederholung eines solchen Events. Und das werden wir sicher auch bald machen. Versprochen!

Weihnachtsfeier in der OASE

16. Dezember 2010

Diesem Tag hatten schon viele Kinder entgegengefiebert. Heute sollte er kommen! Unser Nikolaus! Für diesen Tag hatten die Kinder Bilder gemalt und Liedtexte gelernt. Schließlich wollten wir den Heiligen Nikolaus auch würdig begrüßen. Als er dann in der Türe stand, ging ein strahlendes Lächeln über die Gesichter der Kinder. Jetzt war er da! Das Warten hatte ein Ende.

Alle Kinder starrten auf das große goldene Buch unter seinem Arm. Was da wohl drinstand? Auch etwas über mich? Hoffentlich nichts Schlimmes! Aber ich war ja eigentlich immer lieb, oder? - Dann rief der Nikolaus das erste Kind zu sich. Er sah in sein goldenes Buch und richtete dann seine Worte an das Kind. Natürlich gab es nichts Schlechtes oder Schlimmes zu berichten. Und sogar eine Tüte mit Süßigkeiten hatte der heilige Mann dabei. Alle Kinder waren glücklich. Zum Abschluss spielte Nikolaus noch zwei Lieder auf dem Keyboard für uns. - Wer hätte gedacht, dass der Nikolaus Keyboard spielt?!

So ging ein fröhlicher Morgen zu Ende. Alle Kinder hoffen, dass der Nikolaus im nächsten Jahr wieder zu Besuch in die OASE kommt.

 

Unser Besuch in der Kletterhalle

02. Mai 2010

Hoch hinaus ging es für zehn jugendliche Besucher der OASE am heutigen Sonntag. Unter fachkundiger Anleitung erklommen wir steilste Steilwände mit kaum zu überbietenden Schwierigkeitsgrad. Nicht alle kletterten bis unter das Hallendach, aber Spaß hatten alle mehr als genug. Wenn Du auch einmal Deine Arm- und Beinmuskulatur testen willst, dann solltest Du unseren nächsten Klettertermin in der OASE erfragen. Bei so viel Spaß werden wir demnächst öfter klettern gehen.

   

Die Theatergruppe der OGS St. Mauritius bei ihrer Aufführung im Mai 2009

Nach monatelangen Proben, viel Geduld, einer Menge Motivationskekse und fast täglichem auswendig lernen von äußerst schwierigen Texten war es am 14. Mai gegen 14.30 Uhr soweit. Das zweite Stück der Theater AG war fertig! Vor einem großen Publikum führten die Kinder ihr neues Theaterstück auf. Bereits während der Vorstellung konnten sich die zuschauenden Kinder und Eltern vor Begeisterung kaum zurückhalten. Dank der Theaterpädagogin Frau Kiefer, war auch diese Aufführung wieder ein voller Erfolg.

  

Projekt Drachenbau im Frühjahr 2008

Nachdem sie sich mit wochenlanger Bastelarbeit auf Ihr Fest vorbereitet haben, ist unser kleines Drachenbauteam zum Drachenfest nach Gelsenkirchen gefahren. Wetter, Wind und Gelände waren einfach toll - und dazu die Gastfreundschaft der Eintagsflieger, die gerne Ihr Zelt mit uns geteilt haben.

Einer der vielen Höhepunkte was das Nachtdrachenfliegen, bei dem unser Team tatkräftig "Leo, Lilly und die Nachtschwärmer" unterstützen konnte. Hier wurde vor dem tiefschwarzen Himmel eine Geschichte um zwei kleine Drachen erzählt, die auf Ihre Freunde, die beleuchteten Nachtdrachen, treffen.

Das Photo zeigt die elfjährigen Josann mit ihrem selbst gebauten "Genki",der es tatsächlich fertig gebracht hat, im ganz leichten Sonntagmorgenwind als einziger Drachen oben zu bleiben.