Kath. Jugendzentrum OASE
St. Mauritius und Hl. Geist
Düsseldorfer Str. 4
40667 Meerbusch
Tel.: 02132 / 10204
info@jugendzentrum-oase.de

Sommerfreizeit 2010 in Österreich

16. - 30. Juli 2010

für Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren
vom 16. - 30. Juli 2010

Saalbach-Hinterglemm ist normalerweise ein kleiner und beschaulicher Ort in Österreich. Doch dieses Jahr war alles anders, denn Saalbach-Hinterglemm war unser Feriendomizil. 40 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren, zwei Hilfsbetreuer und sechs ausgebildete und erfahrene Betreuer verbrachten eine abwechslungsreiche zweiwöchige Ferienfreizeit in den Alpen.

Untergebracht waren wir in einem großen Selbstversorgerhaus in Zimmern mit vier bis sechs Betten, Dusche, WC und überwiegend eigenem Balkon. In einem Kochduell präsentierten vier Gruppen ihre Vorstellungen von einem gelungenen dreigängigen Mittagsmahl. Wer zum Schluss als Sieger die „goldene Kochmütze“ mit dem Aufdruck „OASE – Die Kochprofis“ erhielt, entschieden alle Teilnehmer der Fahrt. Ansonsten wurde die Küche von erfahrenem Personal betreut.

Wer nicht kochen wollte oder konnte, für den bestand die Aussicht auf einen Siegerpokal bei Tischtennis-, Boule- oder Dart-Tunieren. So sollte für jeden Jugendlichen etwas dabei gewesen sein.

Verschiedene Bastelangebote sorgten zudem für reichlich häusliche Beschäftigung. Mit Diamantminen lassen sich z. B. hervorragende Gravuren auf Gläser anbringen. Die Gestaltung mit Pailletten ist dagegen nur etwas für Leute mit Ausdauer. Den Umgang mit Säge und Schleifpapier erlernte man beim Bau eines Bumerangs, der zum Staunen der meisten sogar ausgezeichnet flog.

Natürlich verbrachten wir nicht alle Tage im oder am Haus. Bei zahlreichen Ausflügen in die Umgebung lernten wir weite Teile des Salzburger Landes kennen. Unsere erste Wanderung führte uns über steile und schmale Pfade auf eine Alm, die wir nach einem mehr als zweistündigen Aufstieg erreichten.
Die zweite Wanderung ließen wir etwas gemütlicher angehen. Mit der Seilbahn kann man schließlich auch die Gipfel der Berge erklimmen und kommt dabei nicht einmal ins Schwitzen. So standen wir dann auf dem Gipfel des Schattbergs und konnten einen wunderbaren Blick über die umliegenden Alpen genießen. Der Weg nach unten, zurück ins Tal, war dann wieder sehr beschwerlich. So beschwerlich, dass wir am folgenden Tag nur noch ins Freibad konnten.

In der ersten Woche besuchten wir das Salzbergwerk in Hallein und erfuhren eine Menge über die Bedeutung und den Wert des Salzes für die damalige Zeit. Schon zur Zeit der Kelten sorgte das Salz in der Region für Arbeit und Wohlstand.

Da wir auch als eine Jugendgruppe der katholischen Kirchengemeinde St. Mauritius und Heilig Geist aus Meerbusch-Büderich, in dessen Trägerschaft sich die „OASE“ befindet, unterwegs waren, besuchten wir am Samstagabend einen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Saalbach, in dem wir zusammen mit dem Ortspfarrer Herrn Gradwohl die Vorabendmesse ausgestalteten.

In der zweiten Ferienwoche sorgten eine abenteuerliche Rafting-Tour auf der von einigen Regenfällen reichlich angefüllten Salzach sowie eine Tagesfahrt in die schöne Geburtsstadt W. A. Mozarts, nach Salzburg, für ganz besondere Höhepunkte, bevor es dann wieder nach Hause ging.

Im nächsten Jahr verbringen wir unsere Sommerferien im Pitztal, auch gleich wieder zu Beginn der Ferien. Anmeldungen können bereits jetzt im Jugendzentrum OASE, Düsseldorfer Str. 4 in 40667 Meerbusch (Tel.: 02132-10204) angefordert werden. Bilder und Berichte über unsere Fahrten findet Ihr im Internet unter www.jugendzentrum-oase.de oder fragt einfach Eure Freunde, von denen einige sicherlich schon einmal mitgefahren sind.