Kath. Jugendzentrum OASE
St. Mauritius und Hl. Geist
Düsseldorfer Str. 4
40667 Meerbusch
Tel.: 02132 / 10204
info@jugendzentrum-oase.de

Die Anreise

Liebe Eltern!

heute Nachmittag sind wir gegen 16 Uhr gut und sicher in unserem Freizeitheim Heiligenbösch angekommen. Natürlich haben wir das Gelände bereits erkundet, die Zimmer bezogen und mit Musik und Spiel den ersten Abend verbracht.

Wie auch in den Vorjahren werden wir allabendlich Bilder und Informationen zum Tag einstellen. Für Sie, liebe Eltern, die Gelegenheit unsere Ferien zu begleiten.


DSC_1836_jiw.jpg

Beim Abendessen ....

DSC_1856_jiw.jpg

... mit liebevoll
zubereitetem Nachtisch

DSC_1864_jiw.jpg

Eine erste Musiksession


Sonntag, 28.06.215

Mit Hilfe der Kinder und Jugendlichen haben wir unter blauem Himmel einen kleinen Wortgottesdienst gehalten und so den Sonntag begonnen. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen von Basteln, Spielen und Chillen. Da das Wetter morgen noch besser werden soll, wollen wir den Nachmittag im Freibad zubringen, bevor wir dann abends zur gruseligen Nachtwanderung aufbrechen. Bilder hiervon aber erst am Dienstag Morgen.


Messe.jpg

Wortgottesdienst

Basteln 1.jpg

erstes Bastelangebot

Spielen 1.jpg

spielende Jugend


Montag / Dienstag

Der Workshop "Drachenbau" startet. Zunächst üben wir noch an den Nähmaschinen. Letztendlich soll das Ergebnis so aussehen, wie die Drachen, die die Kinder hier zeigen. Spät abends brachen wir dann zur gruseligen Nachtwanderung auf. Mit verbundenen Augen hangelten wir uns an einer Schnur quer durch den Wald. Lebensgroße Figuren und sogar eine Moorleiche krochen aus dem Dickicht. Dazu Millionen von künstlichen und echten Glühwürmchen, die im Wald umherschwirrten.
Drachen-Workshop.jpg

Drachenbau

Nachtwanderung 3.jpg

Nachtwanderung, Gruppenbild
mit lebensgroßer Figur

Nachtwanderung 4.jpg

Nachtwanderung, Spiel mit Licht


Mittwoch

An dieser Stelle möchten wir Euch nochmals unsere Plastikfiguren vorstellen. Auf der Nachtwanderung hatten wir ganz viel Spaß mit ihnen. Aber nicht nur Bastelaktionen kommen dieses Jahr besonders gut an, auch die Küche hat zahlreiche Helfer. Mittwoch waren wir bei gefühlten 45 Grad in Trier. Von der Porta Nigra ging es zum Dom und anschließend in die Kaiserthermen. Danach stand der Tag zur freien Verfügung, was entweder bedeutete, wir gingen in die Eisdiele oder Shoppen.
Figuren 22.jpg

Plastikfiguren

Figuren 23.jpg

Plastikfiguren

Küchenteam.jpg

Küchenteam


Dom in Trier.jpg

Trier Dom

Kaiserthermen.jpg

Trier Kaiserthermen

Porta Nigra 2.jpg

Porta Nigra


Porta Nigra.jpg

Porta Nigra


TN1.jpg
TN2.jpg
TN3.jpg

TN4.jpg
TN5.jpg
TN6.jpg

Wochenende im Hunsrück

Für dieses Wochenende stehen gleich zwei wirklich tolle Angebote auf dem Programm: Bogenschießen und ein Zauberworkshop! Wo ist die Münze, wer hat das rote Tuch und wo fliegt eigentlich der Pfeil hin? Auf alles haben wir natürlich keine Antwort, aber es hat Spaß gemacht und war spannend. Am morgigen Sonntag werden wir dann noch vieles mehr lernen und daheim vorführen. Für abends ist noch eine Outdoor-Party mit vielen Fackeln und bunten Luftballons vorgesehen. Dann gibt es Musik, Spiel und Spaß auf der Wiese bei wahrhaft sommerlichen Temperaturen.
Bogenschießen 1.jpg

Bogenschießen

Bogenschießen 2.jpg

Bogenschießen

Unser täglicher Ausblick.jpg

Unser täglicher Ausblick


Wehrwolfspiel.jpg

Werwolfspiel

Zauberer-Workshop 1.jpg

Zauberworkshop

Zauberer-Workshop 2.jpg

Zauberworkshop


Sonntag

Der Sonntag begann eigentlich schon am Samstag, denn der Tagesausklang war der Einklang in Antonias Geburtstag. Bei lauter Musik, Fackeln und einem Lichtermeer wurde unter freiem Himmel ausgiebig getanzt und geflirtet. Am Sonntag zeigte uns Frank dann wie wir aus einfachen Luftballons Tiere, Schwerter und allerlei anderes Zeugs herstellen können.


luftballons1.jpg

Luftballon Workshop

Luftballons2.jpg

Luftballon Workshop

Fete.jpg

Moonlight Party zum Bergfest


Ballon 2.jpg

Grüße für die Welt

Ballon 3.jpg

Grüße für die Welt

Ballon 1.jpg

Grüße für die Welt


Dienstag

Steht man früh morgens auf, bietet sich einem dieses herrliche Panorama. Einige unter uns, die gerne joggen, genießen diesen Blick regelmäßig. Aber was steht heute eigentlich auf dem Programm? Da es wieder sehr warm werden soll, wollen wir in den Kletterwald und ins Freibad. Bilder zeigen wir Euch abends. Bis dahin wünschen wir einen schönen Tag.


06.30-1.jpg

Noch schlafen alle Kinder

06.30-2.jpg

Früh morgens um 06.30 Uhr

06.30-3.jpg

Morgensonne im Hunsrück


Im Kletterwald

Ein wenig schwierig war es schon. Besonders für die Kleinen unter uns. Aber geschafft haben wir es alle und ein Menge Spaß hatten wir auch. Nach einer Einweisung durch das Personal des Kletterwaldes, durften wir uns an den sieben verschiedenen Wegen durch die Baumwipfel versuchen. Insgesamt haben wir drei Stunden zwischen dicken Bäumen und dünnen Ästen zugebracht. Danach waren wir geschafft und sehr hungrig. Da kam die Reis- und Gemüsepfanne gerade recht. Heute Abend hat der Regen ein wenig Abkühlung gebracht. Das verspricht eine angenehme Nacht. Die wünschen wir auch unseren Eltern und allen Lesern unseres Freizeitberichts.
Klettern 2.jpg
Klettern 4.jpg
Klettern 3.jpg

Drachenbau

Und was hat der Drachenworkshop gemacht? Mit einem intensiven Basteltag ging es in den Endspurt an der Nähmaschine, manchmal mit Fadentrenner und ein paar Flüchen. Wenn mal wieder ein Schnitt ins Segel das Herz bluten ließ, wurde eine helfende Hand angelegt.

Und so wurden 7 wunderschöne individuell gestaltete Drachen fertig. Und jeder Pilot darf künftig stolz sagen "den habe ich selber genäht"!


drachenfertig.jpg
drachenfertig2.jpg

Heute hatten wir unseren letzten Ausflug. Und der ging nach Idar-Oberstein. Zunächst besuchten wir die Innenstadt, das Edelsteinmuseum und die Felsenkirche. Danach folgte ein Besuch der Eisdiele und der weiteren Geschäfte, die Idar-Oberstein zu bieten hat. Anschließend brachte uns der Bus zu einem Bergwerk. Eine nette Dame führte uns durch die Stollen und erzählte uns viel über die Vergangenheit der Stadt und der Leute, die in diesem Bergwerk gearbeitet hatten. Natürlich erfuhren wir auch so einiges über Edelsteine; lernte etwas über Drusen und Mandeln und wie die vielen Farben entstanden sind. Diese Freizeit im Hunsrück war mal wieder ein wunderschönes Erlebnis. Die Leute waren prima, die Stimmung und das Wetter ebenso. Dies sind nun die letzten Bilder aus dieser Ferienfahrt. Wir hoffen, das tägliche Durchstöbern hat gefallen.


Bergwerk 1.jpg
Bergwerk 2.jpg
Bergwerk 3.jpg